Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Schwertträger gehören wie Platys und Papageienplatys (mit denen sie sich kreuzen können - also bitte nicht vergesellschaften), wie Mollys und Guppys zu den lebend gebärenden Zahnkarpfen oder Kärpflingen. Diese tollen Aquarienfische sind ein absoluter Blickfang, weil die Männchen ein sehr beeindruckendes "Schwert" an der unteren Seite ihrer Schwanzflosse spazieren tragen. Bei den langflossigen männlichen Lyra Schwertträgern ist auch der obere Flossenstrahl der Schwanzflosse verlängert.

Die schönen und geselligen Schwertträger wurden für die Aquaristik in vielen schönen Farben und Mustern gezüchtet, und es gibt unter ihnen auch Tiere und mit verschiedenen Flossenformen.

Schwertträger sind Gruppenfische und brauchen immer die Sicherheit, die ihnen nur die Gesellschaft von Artgenossen in ihrem Aquarium bieten kann. Dabei sind Farbe oder Flossenform egal, du kannst dir also eine bunte Truppe Schwertträger zusammenstellen - oder natürlich bei einer Farbe bleiben.

Schwertträger in der Natur und im Aquarium

Schwertträger heißen mit wissenschaftlichem Namen Xiphophorus helleri und stammen aus der großen Fisch-Familie der lebend gebärenden Zahnkarpfen, die auch Poeciliidae genannt wird. Die Naturform von Xiphophorus helleri ist relativ unauffällig silbrig bis grünlich gefärbt. In der Aquaristik haben wir aber viele wundervoll und prächtig gefärbte, strahlend bunte und gemusterte Zuchtformen. Schwertträger werden mit einer Körperlänge von bis zu 12 cm relativ groß für einen Kärpfling.

In der Natur findet man Schwertträger in Mittelamerika, wo sie vorwiegend im Süßwasser vorkommen. Schwertträger besiedeln pflanzenreiche Gewässern mit eher stärkerer Strömung, und sie leben in ihrer Heimat in ziemlich hartem Wasser. Auch im Aquarium mögen sie gut bepflanzte Becken, trotzdem mit etwas Schwimmraum, und mit Versteckmöglichkeiten, und mittelhartes bis hartes Wasser.

Schwertträger zeigen sich als sehr robust, wenn sie bei passenden Werten in einem ausreichend großen Aquarium von mindestens 80 Litern mit guter Bepflanzung gehalten werden. Bei einer Wassertemperatur von 20-28 °C fühlen sie sich richtig wohl. Dann sind die Lebendgebärenden auch ziemlich vermehrungsfreudig.

Die recht robusten und durchsetzungsfähigen Schwertträger sind prima fürs Gesellschaftsaquarium mit ähnlich veranlagten Fischen geeignet. Es ist bei entsprechendem Besatz sogar möglich, dass in stark bepflanzten Becken junge Schwertträger groß werden.

Schwertträger im Aquarium züchten

Weibchen und Männchen sind ungefähr gleich groß, wobei die Männchen ja dann immer noch ihr Schwert tragen und deshalb etwas größer wirken. Dadurch wird die Unterscheidung der Geschlechter bei diesem tollen Zierfisch für größere Aquarien sehr einfach.

Neben ihrem Schwert erkennst du die männlichen Schwertträger zudem an ihrer zum Geschlechtsorgan umgebildete Bauchflosse, dem sogenannten Gonopodium.

Wenn du Schwertträger unterschiedlicher Farben mischst, kommt im Nachwuchs ein bunter Mix zustande. Willst du einen Farbschlag rein züchten, solltest du dich auf Schwertträger dieser Variante beschränken.

Xiphophorus helleri sind mit Platys und Papageienplatys so eng verwandt, dass sie sich mit ihnen kreuzen können - also bitte nicht miteinander vergesellschaften!

Als lebend gebärende Fische bringen die Weibchen der Schwertträger lebendige Babyfische zur Welt. Auf ein Mal entlässt ein weiblicher. Schwertträger bis zu 150 Jungfische. Weil Xiphohorus helleri seine eigenen Jungen aber frisst, kommen lange nicht alle Jungfische im Aquarium hoch. Ab einer bestimmten Größe stellen die älteren Schwertträger den jungen Schwertträgern nicht mehr nach. Wenn du nicht gerade eine Massenzucht aufziehen willst, kannst du die Schwertträger Babys einfach im gut bepflanzten Gesellschaftsaquarium groß werden lassen.

Verschiedene farbliche Varianten und Flossenformen beim Schwertträger

Der Schwertträger Xiphophorus helleri wird in vielen wunderschönen Farbvarianten fürs Aquarium gezüchtet. Hier im Onlineshop von Zierfische.de kaufst du klassische und neue Farbformen des Schwertträgers. Wir haben die klassischen Wagtail Schwertträger mit schwarzen Flossen, Tuxedo mit schwarzen Abzeichen am Körper, Neon Schwertträger mit ihrer leuchtenden Streifenfärbung, aber auch schwarze Schwertträger. Im Onlineshop von Zierfische.de kannst du außerdem verschiedene Koi Schwertträger kaufen: Koi Kohaku, Koi Tancho, Koi Calico und viele mehr. Neben der rein roten Blood Red Variante des Schwertträgers gibt es goldene Varianten und Farbformen, die der Wildform etwas ähnlich sehen, wie den Güntheri Schwertträger. Durch ihre besondere Flossenform fallen Lyra Schwertträger und Highfin Schwertträger auf.

Schwertträger im Aquarium füttern

Schwertträger leben eher an der Wasseroberfläche orientiert. Xiphophorus helleri haben ein nach oben gerichtetes, also oberständiges Maul. In der Natur fressen sie gerne Anflugnahrung von der Wasseroberfläche.

Schwertträger sind Allesfresser und mögen daher gerne eine sorgfältig gemischte Kost, die sowohl aus pflanzlichen und tierischen Komponenten bestehen sollte. Xiphohorus helleri frisst zudem gerne weichere Algen im Aquarium und liebt Lebendfutter und Frostfutter in passender Größe. Ein hochwertiges Trockenfutter (zum Beispiel NatureHolic Guppyfeed für alle lebend gebärenden Zahnkärpflinge) rundet das Menü ab. Auch Hauptfeed von NatureHolic ist gut geeignet. Zwischendurch mögen Schwertträger auch sehr gerne etwas weiches Gemüse zum Knabbern - überbrühte und geschälte Tomaten, Kürbisse, eine dünne Scheibe Zucchini, und die Fische sind glücklich.

Zuletzt angesehen