Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-15%
Lieferbar
-23%
Lieferbar
"Mimetic" Schlangenkopffisch - Channa sp
94,90* Alter Preis: 122,90 €
-50%
Lieferbar
Lieferbar
-22%
Lieferbar
"Ice and Fire" Schlangenkopffische - Channa spec.
119,99* Alter Preis: 153,90 €
Lieferbar
"True blue" Schlangenkopffisch - Channa cf. bipuli
114,99* Alter Preis: 114,80 €
-21%
Lieferbar
Schlangenkopffisch - Channa burmanica
201,90* Alter Preis: 255,90 €
-6%
Lieferbar
-19%
Lieferbar
Schlangenkopffisch - Channa shingon
231,90* Alter Preis: 285,90 €
-20%
Lieferbar
"Ignis" Schlangenkopffisch - Channa sp.
291,90* Alter Preis: 363,90 €
-16%
Lieferbar
"Insane" Schlangenkopffisch - Channa sp.
291,90* Alter Preis: 345,90 €
-20%
Lieferbar
"Cobalt" Schlangenkopffisch - Channa torsaensis
31,90* Alter Preis: 39,90 €
1 von 3

Schlangenkopffische fürs Aquarium kaufen

Sehr faszinierende und je nach Art wunderschöne gemusterte oder bunt gefärbte Vertreter der Schlangenkopffische der Gattung Channa und Parachanna kannst du hier für dein Süßwasser Aquarium kaufen. Channa und Parachanna werden vor allem in Asien in allen möglichen Farben und Größen gezüchtet und gelten dort als Glücksbringer und Prestigeobjekt. Hierzulande haben sich vor allem die kleineren bunten Channa und Parachanna Arten durchgesetzt, die man gut in einem handelsüblichen Aquarium halten kann. Hier im Shop von Zierfische.de kannst du verschiedene Arten und Zuchtformen des Schlangenkopffischs (Channa und Parachanna) für dein Süßwasser Aquarium kaufen.

Schlangenkopffische (Channa und Parachanna) in der Natur und im Aquarium

 

Schlangenkopffische halten sich zwar in verschiedenen Aquarienregionen auf, zeigen aber eher eine Vorliebe für die unteren Wasserschichten. Das Aquarium für Schlangenkopffische kannst du gut bepflanzen und mit Wurzeln und Steinen so strukturieren, dass die schönen Zierfische dort viele Versteckplätze finden.

Beim Bepflanzen des Aquariums solltest du eher robustere, genügsamere Pflanzen auswählen, Channa oder Parachanna sind kein Fall für ein künstlerisch angehauchtes Aquascape - hier kann es auch mal etwas ruppiger zugehen, deshalb haben feinfiedrige Pflanzen manchmal einen schweren Stand im Aquarium mit einem Schlangenkopffisch.

Dunkler Bodengrund sorgt für einen hohen Wohlfühlfaktor bei den Channas. Gebuddelt wird nur in Ausnahmefällen.

Vergesellschaftung von Schlangenkopffischen im Aquarium

Schlangenkopffische (Channa und Parachanna) sind Raubfische und fressen auch erstaunlich große Fische, die in ihr eindrucksvolles Maul passen. Eine Vergesellschaftung der Schlangenkopffische mit größeren und robusten, aber friedlichen Fischen, die als Aufenthaltsort die oberen Wasserschichten vorziehen, kann funktionieren. Wenn die Schlangenkopffische jedoch Jungfische führen, sind sie auch gegen diese Mitfische im Aquarium aggressiv - wir raten daher bei Channa und Parachanna gerne und entschieden zu einem Artbecken.

Schnecken, Garnelen und andere kleine Wirbellose und Krebstiere betrachten die Schlangenkopffische als Ergänzung ihres Nahrungsspektrums. Größere Krebse und Krabben dagegen können den Schlangenkopffischen empfindliche Verletzungen zufügen und wären selber nach der Häutung keineswegs sicher vor den Channa und Parachanna.

Innerartlich sind Schlangenkopffische (Channa und Parachanna) recht aktiv und ruppig. Am besten hältst du adulte Channa paarweise in einem gut strukturierten Aquarium. Wenn du die Jungfische in einer Gruppe von etwa sechs Exemplaren hältst, können sich die Paare selbst finden. Diese sind dann in der Regel verträglicher als Paare, die du einfach zusammensetzt. Channa und Parachanna kannst du aber auch einzeln in deinem Aquarium halten.

Wasserwerte für Schlangenkopffische (Channa und Parachanna) im Aquarium

Im Aquarium vertragen Channa und Parachanna Schlangenkopffische je nach Herkunft weiches bis hartes Wasser. Bitte lies dir unsere Artikelbeschreibungen im Shop gut durch, wenn du eine Gruppe oder einen einzelnen Channa oder Parachanna kaufen möchtest, dort geben wir die passenden Wasserwerte für ein Aquarium mit diesen wunderschönen Zierfische jeweils an.

Schlangenkopffische (Channa und Parachanna) im Aquarium richtig füttern

Auch wenn die Schlangenkopffische gerne nach fischigen Mitbewohnern schnappen, ernähren sich die meisten Arten in der Natur von wirbellosen - Insektenlarven, Würmern, kleineren Krebstieren und auch von Schnecken und Muscheln. Flockenfutter oder Granulatfutter für Allesfresser sind kein geeignetes Futter für Channa und Parachanna im Aquarium, besser ist Trockenfutter für carnivore Fische, Lebendfutter (Insektenlarven, Krebse, Garnelen, Heimchen, Heuschrecken, Grillen, Regenwürmer, Mehlwürmer und so weiter) und Frostfutter. Weil viele Arten der Schlangenkopffische sehr gute Futterverwerter sind und zum Fettwerden neigen, füttert du deine adulten Channa und Parachanna besser nur einmal oder zweimal die Woche. Auch ein längerer Urlaub ohne Fütterung ist möglich. Viele Channa vermehren sich überhaupt erst nach einer Futterpause.

Schlangenkopffische im Aquarium nachzüchten

Die Nachzucht von Schlangenkopffischen im Aquarium ist möglich und kann auch im Hobby erfolgreich durchgeführt werden. Wenn die Channas wie empfohlen im Artaquarium gehalten werden, steht einer erfolgreichen Aufzucht nichts im Wege - die Elternfische führen die Jungfische noch eine Zeitlang, bis diese dann selbstständig werden und sich eigene Reviere suchen.

Subtropische Channa Arten

Channa aus den Subtropen brauchen im Winter eine kühlere Umgebung - allerdings keine Winterruhe im eigentlichen Sinn. Grundsätzlich solltest du Schlangenkopffische aus den Subtropen nicht bei tropischen Temperaturen halten - Zimmertemperatur genügt für diese Arten. Im Winter sollte das Aquarienwasser ungefähr 5 °C kühler sein als im Sommer. Zudem werden die subtropischen Channa im Winter nicht mehr so häufig gefüttert wie im Sommer bei den höheren Temperaturen, weil ihr Stoffwechsel dann langsamer läuft.

Zuletzt angesehen