Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-5%
Lieferbar
Platy "Victoria" - Xiphophorus maculatus
3,99* Alter Preis: 4,20 €
-11%
Lieferbar
-17%
Lieferbar
-11%
Lieferbar
Papageienplaty "Hawaii" - Xiphophorus variatus
3,99* Alter Preis: 4,50 €
-18%
Lieferbar
Platy "Gold Calico" - Xiphophorus maculatus
3,60* Alter Preis: 4,40 €
-19%
Lieferbar
Platy "Gold Tuxedo" - Xiphophorus maculatus
2,90* Alter Preis: 3,60 €
-7%
Lieferbar
-11%
Lieferbar
Platy "Marygold" - Xiphophorus maculatus
3,99* Alter Preis: 4,50 €
-19%
Lieferbar
-23%
Lieferbar
Platy "Regenbogen" - Xiphophorus maculatus
2,40* Alter Preis: 3,10 €
-18%
Lieferbar
Platy "Rot Tuxedo" - Xiphophorus maculatus
3,60* Alter Preis: 4,40 €
-11%
Lieferbar
Platy "Rot Wagtail" - Xiphophorus maculatus
3,99* Alter Preis: 4,50 €
1 von 7

Platys / Papageienplatys fürs Aquarium kaufen

In der großen bunten Gruppe der lebend gebärenden Zahnkarpfen, auch Kärpflinge genannt, bilden die wunderhübschen Platys und Papageienplatys eine große, sehr beliebte Gruppe. Lange vorbei sind die Zeiten einfarbig langweiliger Tiere. Bei den Spiegelkarpfen, wie die Platys auch heißen, gibt es mittlerweile fast so viele Farben und Muster wie bei den beliebten Guppys. Die attraktiven Aquarienfische können auf eine lange Tradition in der Aquaristik zurückblicken. Platys und Papageienplatys sind robust, vermehrungsfreudig und einfach zu halten. Bei uns im Onlineshop kaufst du neben den Klassikern auch seltene und außergewöhnliche Farbformen des Platys und des Papageienplatys.

Platys und Papageienplatys in der Natur und im Aquarium

Platys und Papageienplatys (oft fälschlich auch Platty oder Plattys geschrieben) sind Teil der großen Familie der lebend gebärenden Zahnkarpfen oder Poeciliidae. Zur selben Fisch Familie gehören die Guppys, die Schwertträger (mit denen sich Platys übrigens kreuzen können) und die Mollys. Platys (Xiphophorus maculatus) kommen aus Mittelamerika, wo sie in sumpfigen Tümpeln und langsam fließenden großen Flüssen mit hartem Wasser weit verbreitet sind. Papageienplatys (Xiphophorus variatus) findet man nur in Mexiko auf der Karibikseite, wo auch sie in Gewässern mit hartem Wasser leben.

Die anpassungsfähigen Platys und Papageienplatys leben in der Natur nicht nur im Süßwasser, sie dringen vereinzelt auch in das schon leicht salzhaltige, mit Meerwasser gemischte Brackwasser in den Flussmündungen vor.

Auch im Aquarium kommen die farbenprächtigen Zierfische in mittelhartem bis sehr hartem Wasser gut zurecht. Ein leichter Salzzusatz von 1-2 g pro Liter Aquarienwasser kann ihnen gut tun.

Platys und Papageienplatys werden etwa 4-6 cm lang. Die Fische halten sich gerne kurz unterhalb der Wasseroberfläche auf, wo sie mit ihrem leicht oberständigen Maul gerne Anflugnahrung und Biofilme von der Oberfläche fressen.

Im Aquarium brauchen die geselligen und sehr friedlichen, verträglichen Platys und Papageienplatys unbedingt die Gesellschaft von Artgenossen. Wenn dir reinerbige Gruppen wichtig sind, solltest du nur einen Farbschlag halten. Ist dir bunt gemischter Nachwuchs egal, kannst du auch gemischte Gruppen aus unterschiedlichen Farbformen zusammenstellen - du solltest dabei aber trotzdem innerhalb einer Art bleiben, dich also entweder für Platys oder für Papageienplatys entscheiden, damit es keine Hybridisierungen gibt. Den Platys oder Papageienplatys ist die Zusammensetzung ihrer Gruppe ziemlich egal, sie akzeptieren ihre Artgenossen ganz unabhängig von Farbe oder Musterung.

Ein gut bepflanztes, an manchen Stellen gerne auch richtig verkrautetes Aquarium finden Platys oder Papageienplatys toll. Hier können sich weniger dominante Mitglieder der Gruppe teils auch etwas zurückziehen, wenn ihnen das Spielen und Werben der Männchen zu turbulent wird. Auch die Jungfische finden hier gute Verstecke. Neben dichten Pflanzengruppen ist in einem Aquarium für Platys oder Papageienplatys auch freier Schwimmraum wichtig, wo sich die schönen Zierfische austoben können.

Die Zucht von Platys und Papageienplatys im Aquarium

Für die Aufzucht der Fischbabys deiner Platys oder Papageienplatys brauchst du kein separates Zuchtaquarium. Zwar werden die Jungfische teils von den älteren Fischen gefressen, aber wenn du dein Aquarium gut bepflanzt, kommen noch genügend Jungfische im Aquarium hoch - du willst ja auch keinen Überbesatz im Platyaquarium provozieren.

Die Unterscheidung zwischen Männchen und Weibchen ist bei den Platys und Papageienplatys wirklich einfach: Die adulten Männchen haben ein Gonopodium, wo die Weibchen ihre Bauchflosse haben. Das Gonopodium ist das Geschlechtsorgan der Männchen. Außerdem werden bei Platys und Papageienplatys die Weibchen ein bisschen größer als die Männchen. Manchmal haben die Damen einen Trächtigkeitsfleck, also einen dunklen Punkt am hinteren Ende des Bauches vor dem Richtung Schwanzansatz.

Verschiedene Zuchtformen beim Platy und beim Papageienplaty

Die vielen bunt gemusterten Zuchtformen bei den Spiegelkärpflingen und Variablen Spiegelkärpflingen sind ein echtes Farbenfeuerwerk für dein Aquarium! Hier im Onlineshop von Zierfische.de kaufst du viele verschiedene klassische und neue Farbformen von Platys und Papageien Platys. Schöne rote Platys, Bleeding Heart Platys mit roten Flecken, Rotschwanz Platys, Mickymaus Platys mit drei schwarzen Flecken auf dem Schwanzansatz, Glühlicht Platys mit Aufhellungen, Tuxedo Platys mit schwarzen Flächen, Wagtail Platys mit dunklem Schwanz und schwarzen Flossen, Blaue Platys, Platys mit Metallic Effekt, ... was das Herz des Aquarianers und der Aquarianerin begehrt.

Dreifarbige Formen nennt man auch Tricolor. Gescheckte Platys mit kleinen dunklen Flecken kennt man als Calico, solche mit schwarzer Schwanzflosse und schwarzer Rückenflosse heißen Wagtail. Der Mickey Mouse Platy hat eine Zeichung an der Schwanzwurzel aus einem großen und zwei kleinen Punkten, die wie das Disney-Logo aussieht. Bleeding Heart Platys haben rote Pflecken auf dem Körper, während Comet eine dunkle Streifenzeichnung auf der Schwanzflosse bezeichnet. Glühlicht ist eine Aufhellung der Körperfarbe, die wirkt, als würde der Platy von innen leuchten. Als Tuxedo bezeichnet man eine große schwarze Körperzeichnung beim Platy.

Auch unterschiedlichen Flossenformen gibt es bei den Platys und Papageienplatys - Hochflosser haben eine nach oben vergrößerte Rückenflosse, die sehr schön und plakativ aussieht.

Die Fütterung von Platys und Papageien Platys im Aquarium

Die schönen bunten, verträglichen Aquarienfische brauchen eine gemischte Kost aus pflanzlichen und tierischen Bestandteilen in ihrem Aquarium. Platys und Papageienplatys zupfen gerne an Algen, aber sie lieben auch Lebendfutter oder Frostfutter. Auch ein hochwertiges Flockenfutter oder Granulatfutter wie unser NatureHolic Hauptfeed oder ein speziell für lebendgebärende Zahnkarpfen zusammengestelltes Futter wie das NatureHolic Guppyfeed nehmen Xiphophorus gerne an. Eine besondere Freude kannst du ihnen auch mit weichem Gemüse oder Kürbischips machen. Die bunten Zierfische sind keine mäkeligen Fresser.

Zuletzt angesehen